Gynäkologie

Gynäkologische Jahreskontrolle (Vorsorgeuntersuchung)

Ab dem 18. Lebensjahr oder bei Aufnahme von regelmässigem Geschlechtsverkehr empfiehlt sich alle ein bis zwei Jahre eine Vorsorgeuntersuchung vorzunehmen. Bei Blutungsunregelmässigkeiten oder bei Brust -/ Unterleibsbeschwerden sollte die Untersuchung früher erfolgen. Wenn Sie sich Ihre Perioden aufzeichnen und ev. Fragen aufschreiben, kann der Arzt besser auf Ihre Probleme eingehen. Bei der gynäkologischen Untersuchung wird wie folgt vorgegangen:

Ärztliches Gespräch (Anamnese)
Ärztliches Gespräch (Anamnese)
Nächster Schritt
Nächster Schritt

 

 

 

 

Untersuchung mit dem Spekulum (Scheidenspiegel) Kontrolle auf Infektionen, Untersuchung des Ausflusses Betrachtung des Muttermundes mit der Lupenvergrösserung (Kolposkopie)
Speklum
Speklum
Kolposkop
Kolposkop

 

 

 

 

Nächster Schritt
Nächster Schritt

Entnahme des Krebsabstriches (zytologischer Test nach Papanicolaou)(konventionelle Technik oder Dünnschicht-Methode je nach Fall)

Krebsabstrich
Krebsabstrich
Nächster Schritt
Nächster Schritt

Abstasten von Gebärmutter und Eierstöcken (bimanuelle Untersuchung)

Bimanuelle Untersuchung
Bimanuelle Untersuchung
Nächster Schritt
Nächster Schritt

Untersuchung der Brust und der Lymphdrüsen in der Achselhöhle

Drüsenuntersuchung
Drüsenuntersuchung
Nächster Schritt
Nächster Schritt

nach Bedarf oder nach Wunsch zusätzlich vaginaler Ultraschall

Vaginaler Ultraschall
Vaginaler Ultraschall
Nächster Schritt
Nächster Schritt

nach Bedarf oder nach Wunsch zusätzlich Ultraschall der Brust

Brust Ultraschall
Brust Ultraschall
Nächster Schritt
Nächster Schritt

Besprechung der Familienplanung

Familienplanung
Familienplanung
Nächster Schritt
Nächster Schritt

In der Menopause: Besprechung einer allfälligen Hormonersatz-Behandlung oder Beratung betreffend Osteoporose oder andersweitiger Probleme

Knochensubstanz
Knochensubstanz