Dopplerultraschall

Farbdoppler-Untersuchung

Mit dem Farbdoppler lässt sich der Blutfluss in den Blutgefässen messen.
Die Untersuchung wird in der Geburtshilfe bei Risiko-Schwangerschaften und in der Gynäkologie bei der Beurteilung von Tumoren angewendet.

Beispiel Darstellung der Nabelschnur:
In Rot wird der Blutfluss zur Ultraschallsonde hin und Blau der Fluss von der Sonde
weg aufgezeichnet.

nabelsch.jpg (20932 Byte)

Doppleruntersuchung der Nabelschnur:
Durch die Blutflussmessung in der Nabelschnur, lässt sich feststellen, wie gut
es dem Kind geht (z.B. bei Schwangerschaftsvergiftung oder Terminübertragung)

nsa.jpg (27482 Byte)

Messung des Blutflusses in einer Hirnarterie (Arteria cerebri media):

cerebri.jpg (25867 Byte)

Kindliche Herzgefässe:
Uebergang des Ductus botalli (rot) in die Aorta descendens
mit 14 Wochen

aorta.jpg (17528 Byte)