EVA

Erweitertes Vorsorge Angebot – EVA

Eine gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung inkl. Krebsabstrich wird durch die Grundversicherung nur alle 3 Jahre vergütet. Der Bundesrat hat ab 2018 zudem die Konsultationszeit auf 20 Min. begrenzt. Um Ihnen weiterhin eine umfassende gynäkologische Kontrolle anbieten zu können, haben wir unser Programm “EVA”  als Nicht-Pflichtleistung im Angebot:

  • Keine zeitlich limitierte Beschränkung der Konsultationszeit (wie durch den Bundesrat ab 1.1.2018 auf 20 Min. limitiert)
  • Krebsabstrich nach individuellen Bedürfnis in den Zwischenjahren
  • Vaginaler Ultraschall zur bildlichen Darstellung von Gebärmutter und Eierstöcken anlässlich der Vorsorgeuntersuchung
    (aus Studien ist bekannt, dass etwa 50% der krankhaften Befunde nicht ertastet werden)
  • Brust-Ultraschall anlässlich der Vorsorgeuntersuchung mit Gerät der neusten Generation
    (damit lassen sich bereits kleinste, wenige Millimeter messende und noch nicht tastbare Brusttumoren erfassen. Wir haben damit in den letzten Jahren mehrere Frühstkarzinome entdeckt! Ein Teil dieser kleinsten Brustkrebse waren zudem in der Mammographie nicht sichtbar. Dank Früherkennung kann in der Regel, wenige Ausnahmen abgesehen, brusterhaltend operiert werden.)
  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaft und Möglichkeit von 3D/4D  Fotos, die sich auf einem USB Stick speichern lassen oder direkt per Mail verschickt werden können.