PRAXIS DR. MED. PIERRE VILLARS
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt Operative Gynäkologie und Geburtshilfe
Senologie - Mitglied Brustteam Zürich und Brustcentrum Bethanien

Dufourstrasse 143  CH-8008 Zürich  Switzerland
Tel.(+41) 044-389 22 11  Fax.(+41) 044-389 22 12

Home Inhalt Kontakt AKTUELL: Sectio Praxisjubilaeum


 

 


Saugglocken - und Zangengeburt

In besonderen Fällen (Herztonabfall oder Geburtsstillstand) muss die Austreibungsphase mit einer Saugglocke (Vacuum) oder einer Zange (Forceps) beendet werden. Welche Methode verwendet wird hängt einerseits von der geburtshilflichen Situation und andererseits von der Erfahrung des Gebutshelfers ab.

Nachfolgend schematische Darstellung einer Vacuumgeburt mit der metallenen Saugglocke und mit dem neuen, weichen Silikonvacuum, welches beim Kind keine Kopfgeschwulst hinterlässt.

silikonvac1.gif (15KB) Silikon-Vacuum

Wir bevorzugen, wenn immer möglich das weiche Silikon-Vacuum, welches besonders sanft ist und beim Kind in der Regel keine Spuren hinterlässt.
Als Nachteil muss bemerkt werden, dass mit diesem Vacuum weniger stark gezogen werden kann.

Für Animation aufs Bild klicken

metalvac.gif (15 KB) Das Metall-Vacuum

Mit der metallenen Saugglocke kann mit mehr Kraft gezogen werden. Allerdings führt dies zu einer Kopfgeschwulst beim Kind, welche sich aber innert weniger Tage zurückbildet.

 

Zur Animation aufs Bild klicken

kiellandf.gif (30175 Byte) Die geburtshilfliche Zange

Mit der Zange kann das Kind besonders rasch entwickelt und zudem der Kopf in die richtige Richtung gedreht werden. Die Zange wird wie eine schützende Hand um den kindlichen Kopf gelegt und hat bei richtiger Anwendung keine negativen Folgen für das Kind. In der Regel muss bei der Mutter eine medio-laterale Episiotomie (Dammschnitt) gelegt werden.

 

HOME GYNÄKOLOGIE OPERATIONEN GEBURTSHILFE WEIBLICHE BRUST FAMILIENPLANUNG KINDERWUNSCH MENOPAUSE GEWICHT KLINIKEN POLITIK NEWS AKTUELL BÜCHER LNIKS 

Für E-Mail - Anfragen oder Kommentare zu dieser Website siehe: Kontakte
Copyright © 1998 Dr.Pierre Villars, Facharzt Gynäkologie & Geburtshilfe, 8008 Zürich
Stand: 02. August 2013