PRAXIS DR. MED. PIERRE VILLARS
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt Operative Gynäkologie und Geburtshilfe
Senologie - Mitglied Brustteam Zürich und Brustcentrum Bethanien

Dufourstrasse 143  CH-8008 Zürich  Switzerland
Tel.(+41) 044-389 22 11  Fax.(+41) 044-389 22 12

Home Inhalt Kontakt AKTUELL: Sectio Praxisjubilaeum


 

 

3D / 4D Ultraschall

Seit einiger Zeit verfügen wir über das modernste 3D Ultraschallgerät, mit dem sowohl in der Geburtshilfe, als auch in Gynäkologie teils spektakuläre Aufnahmen erzielt werden können.
Mit Hilfe der 3D Technologie lässt sich in der Schwangerschaft die kindliche Anatomie noch besser darstellen. In den ersten 3 Monaten kann mit Hilfe der 3D Vaginalsonde das Kind in seiner Integrität sehr schön dargestellt werden (Kopf - Körper - Arme und Hände - Beine und Füsse). Später in der Schwangerschaft können weitere Details mit der 3D Abdominalsonde (über Bauchdecke) plastisch aufgezeichnet werden (Gesicht - Genitale - Finger und Zehen - usw.). Die Qualität der Aufnahmen hängt massgeblich von der kindlichen Lage und vom Fruchtwassergehalt ab: um schöne Bilder zu erzielen, ist es absolut notwendig, dass vor der zu untersuchenden Körperregion ausreichend Fruchtwasser liegt, ansonsten das Ultraschallgerät nicht in der Lage ist, die Körperkonturen zu berechnen und zu zeichnen.
Unsere eigenen Halbprivat- und Privatpatientinnen, welche wir geburtshilflich betreuen, profitieren automatisch von dieser neuen Technologie. Wir bieten zusätzlich auch fremden Schwangeren an, 3D Bilder und 4D Sequenzen (= bewegte live 3D Darstellung) zu erstellen. Preise siehe unten auf dieser Seite.

3D Bilder aus den ersten drei Monaten der Schwangerschaft

Kind 8 Wochen: Die Nabelschnur und die beginnende Aussprossung von Armen und Beinen ist sehr schön zu erkennen. Die Anzahl Kinder bzw. der Ausschluss einer Mehrlingsschwangerschaft lässt sich zu diesem Stadium auch sehr schön fesstellen. Kind 12 Wochen: Die Extremitäten mit Händen und Füssen kann zu dieser Zeit sehr schön dargestellt werden. Ebenso sieht man das normale Verhältnis von Kopf und Körper, so dass eine erste Beurteilung der Anatomie möglich ist.

Kind 18. Woche: Arme und Beine sind gut zu sehen. Kind 19.Woche: Die gute Darstellung ist nur dank der ausreichenden Fruchtwassermenge und der günstigen Kindslage möglich. Zu dieser Zeit wirkt aber das Gesicht etwas "knöchernd", weil die Gesichtszüge durch die fehlenden Fettpolster noch nicht fertig geformt sind.
Weibliches Genitale: Die Schamlippen sind gut zu erkennen. Männliches Genitale: Hoden und Penis lassen sich gut erkennen
Gesicht mit 36 Wochen: Durch die Fettpolster und Bäckchen sind jetzt die menschlichen Gesichtszüge besser zu erkennen. Gesicht und Hände mit 26 Wochen: Dank ausreichender Fruchtwassermenge vor dem Gesicht und idealer Kindslage, lässen sich hier die Gesichtszüge und die Hände besonders gut erkennen. Dies gelingt aber nicht immer so gut!

Auf Wunsch führen wir gerne 3D / 4D Ultraschalluntersuchungen auch bei fremden Schwangeren oder bei eigenen Patientinnen, welche zusätzliche Aufnahmen wünschen, durch. Sie können sich sich direkt auf unserem Sekretariat anmelden (Tel. 01 389 22 11 / Fax 01 389 22 12) oder über unser Kontaktformular. Auf Grund des schlecht abschätzbaren Zeitaufwandes schreiben wir Schwangere für 3D-Ultraschall vorzugsweise am Ende der Sprechstunde ein. Bitte beachten Sie, dass die Qualität der Bilder massgeblich von der kindlichen Lage und der Fruchtwassermenge abhängt. Ein geeigneter Zeitpunkt liegt zwischen der 10. und 12. Schwangerschaftswoche für 3D Bilder mittels Vaginalsonde (Kind ganz darstellbar) oder ab der 26. Woche für Detailsaufnahmen von Gesicht oder anderen Körperteilen. Je nach kindlicher Lage sind um 20 Wochen auch sehr schöne bewegte 4D-Bildersequenzen möglich.
Eine 3D- / 4D-Ultraschalluntersuchung ist keine Pflichtleistung der Krankenkasse und ist deshalb selber zu bezahlen. Die Kosten belaufen sich je nach Aufwand und technischer Durchführbarkeit zwischen Fr. 150.- (falls nur konventionelle 2D Bilder möglich) bis Fr. 350.- (für 3D Bilder und 4D Sequenzen inkl. Nachbearbeitung und Brennen auf CD oder neu Aufnahme der gesamten Untersuchung auf DVD).

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass wir beim 3D-Ultraschall unser Augenmerk auf photogene Bilder richten und nicht auf eine Missbildungsdiagnostik!

Selbstverständlich eignet sich unser hochauflösendes Ultraschallgerät auch für die Screeninguntersuchung zum Ausschluss einer kindlichen Missbildung. Diese Untersuchung ist zwischen 20 und 23 Schwangerschaftswochen eine Pflichtleistung der Krankenkasse und kann auf Wunsch auch bei fremden Patientinnen durchgeführt werden, sofern der eigene Frauenarzt / die eigene Frauenärztin oder die Hausärztin eine solche Untersuchung nicht selber durchführt. Falls die Missbildungsdiagnostik zur Zweitmeinung erfolgt und bereits durch den eigenen Arzt / die eigene Ärztin abgerechnet wurde, können die Kosten nicht ein zweites Mal z.H. der Krankenkasse verrechnet werden und sie sind deshalb selber zu bezahlen (Fr. 200.-)

Das ist eine Zeile

 


 

 


 

 

HOME GYNÄKOLOGIE OPERATIONEN GEBURTSHILFE WEIBLICHE BRUST FAMILIENPLANUNG KINDERWUNSCH MENOPAUSE GEWICHT KLINIKEN POLITIK NEWS AKTUELL BÜCHER LNIKS 

Für E-Mail - Anfragen oder Kommentare zu dieser Website siehe: Kontakte
Copyright © 1998 Dr.Pierre Villars, Facharzt Gynäkologie & Geburtshilfe, 8008 Zürich
Stand: 02. August 2013